Die Künstler

Irene Anton »intervention invading network«

Ein filigranes Gebilde wabert durch den Treppenraum. Es breitet sich aus, adaptiert, unterwirft und invasiert den Raum. Doch Irene Antons textile Netzwerke sind verletzliche Organismen, [...]

Patricia Vester »Und jetzt du«

Jeder Gedanke ist golden. Jede Erinnerung. Ob schlicht oder nicht. » Und jetzt du « erzählt auf 20 Textschildern auf recyceltem Metall von Zeit und Raum, macht Veränderungen der Umgebung nachvollziehbar und kommuniziert ohne Umwege mit dem Passanten. [...]

Illustratorengruppe »Farbanschlag«

Ein Projekt von Illustratoren der Fachhochschule Potsdam unter der Leitung von Marcel Kläber, Josephin Sachs und Kathlen Pieritz. Zehn Tage wird an der Litfaßsäule am Bahnhof Charlottenhof zu sehen sein, was die Studenten eklektisch zusammengefügt haben. [...]

Kirsten Heuschen »Erinnerungsraum No. 1 und 2«

In zwei übereinander liegenden Duschräumen in der Villa des Herrn von Holst entsteht eine begehbare Cyanotypie. Wände, Decken, Fliesen und die Duschkabinen werden mit Blaudruckchemie bestrichen. [...]

Günter zur Nieden »f_STUHL«

Im baulich blinden Fleck Bahnhof Charlottenhof zeichnet Günter zur Nieden eine Problemlage präzise auf. Die Linien und Objekte verweisen auf eine Barrieren- und Schwellenfreiheit, die uns heute als selbstverständlich gilt, an diesem Ort aber nicht angekommen ist. [...]

Steffen Krämer »periskop«

Ausgangspunkt der Untersuchung ist eine Kleingartenkolonie in Potsdam West, die von drei Bahndämmen eingekesselt wird. Die Parzellen liegen zwischen dem vorbeifahrenden Fern- und Regionalverkehr in einer dreiecksförmigen Senke, [...]

Christoph Knäbich »Accessoires«

Eine Vielzahl geometrischer Quader, in Anordnung und Funktion veränderlich, passen sich an den Stadtteil an oder werden von ihm angepasst. Modulhafte Sitzmöbel aus Materialien, die ursprünglich Wohnraummöbel waren, erobern den Stadtraum. [...]

Vaine Tree

Besinnlich-melodische Klangbilder nehmen den Zuhörer in den Bann, eingängige Melodien schleichen sich sofort ins Gedächtnis ein und bleiben hängen. Im Filmmuseum Potsdam werden in den Pausen die visuellen Impressionen des Kurzfilmwettbewerbs von Vaine Tree musikalisch fortgesetzt. [...]

Eulàlia Rovira, Johann Martin Winkelmann »Ausflüge mit grösstmöglicher Aufmerksamkeit«

Wir durchfahren eine Musterhaussiedlung nahe Potsdam derart, dass wir möglichst jeden Weg einmal genommen haben. Bei dem Versuch, die Dinge, die an uns vorbeiziehen, beim Namen zu nennen, [...]

Sebastian Arnold

Er ist die Band. Bei der mitreißenden Solo-Performance von »mad scientist drummer« mit Sebastian Arnold an Schlagzeug und Synthesizern trifft der Puls von elektronischer Tanzmusik auf das weite musikalische Spektrum von Postrock, [...]

Diane Welke »dann bist du nicht mehr«

In dekorativen Rahmen präsentiert sich ein ruhiger Blick auf häusliche Gesten: Hand-, Garten- und Entstaubungsarbeit, ebenso die Ruhephasen dazwischen. Diese aufgeräumte Welt ist von einem nicht ganz so heimlichen Material durchzogen: rohes Tierfleisch in verschiedenen Farben und Formen. [...]

Das Magische Theater

Eintritt nur für Verrückte? Oder wer verrückt hier was? Das Magische Theater testet die Grenzen von Rhythmik, Harmonik und gängigen Spieltechniken und lässt das musikalische Ereignis dabei ins Unbestimmte kippen. [...]

Klaus Pinter »o.T.«

Klaus Pinter lädt zum Tänzchen ein. Diffuse Schrittkombinationen stiften Verwirrung in den Füßen. Wenn die Schritte noch nicht sitzen, kann man sich die Anleitung unauffällig mitnehmen. [...]

Arne Lösekann »Stück Erinnerung (weiß) am-ent-schweben«

Weiß tilgt viele Spuren. Spuren der Verwitterung, von Benutzung, Abrieb, Verfall, Herkunft, Zuordnung und Wert. Weiß entblößt die Form der Objekte, enthebt sie aus ihrem trivialen Gebrauch. [...]

Moritz Majce, Sandra Manhartseder, Andreas Meyer und Marc Philipps »Die Umsetzung (Es war einmal und Ein Aufenthalt und Die Umsetzung)«

Eine Autotour dauert etwa 30 Minuten. Um Voranmeldung an der Bar wird gebeten! Ein fabulöses Kunststück für eine Person. »Die Umsetzung« ist die Umsetzung der Inszenierungen »Es war einmal«, »Ein Aufenthalt« und »Die Umsetzung«. [...]

Steffen Klaue »Roofs of Venedig & Berlin«

Zwei kleine Kammern eröffnen zwei Himmelsperspektiven, aus Berlin und Venedig, von Auto und Gondel aus betrachtet. Aus der Enge der urbanen Strukturen strebt der Blick nach oben. In der fließenden Bewegung verliert der Betrachter im Vertikalen den Horizont. [...]

Oxymoron Dance Company »Die Heimsucher und der Kosmopolit«

Wie viel Heimat vertragen wir? Braucht es ein Lebenszentrum? Können wir als staatenlose Weltbürger existieren — wo liegt die Synthese aus partikularistischer und universeller Motivation? [...]

»Alles, was wir gaben.«

Bei den Abrissarbeiten in der Zimmerstraße 10 trat unverhofft menschliches Leben zu Tage: Gestalten, die behaupten Schauspieler zu sein und die das Gebäude, [...]

Choirs

Im Internet sind Choirs mit ihrem Namen unauffindbar zwischen den millionen Chören der englischsprachigen Welt — doch wir haben sie trotzdem entdeckt! Im Mai erschien die Debüt-EP » The plain living « und so können wir euch brühwarm den Soundtrack dieses Sommers präsentieren. [...]

Abe Rechterschot »Untitled (Potsdam Camouflage)«

In seiner Arbeit zeigt er die Verbindungen zwischen Objekten, Situationen und deren Bedeutung auf, verändert hierarchische Positionen und überdenkt ihren Wert. [...]

Dramazone »Das Plaudercamp«

Wo auch immer das Plaudercamp sein Zelt aufschlägt, laden die Experten von Dramazone ein, mit ihnen das Gespräch zu suchen. Bei gemütlicher Atmosphäre wird eine Kamera die Gespräche filmen und auf eine Leinwand übertragen. [...]

mo2Ls »vont parcourir et projeter, ESPECE ESPACE ESPOIR«

mo2Ls werden die Raumkonstellationen und -möglichkeiten, die LOCALIZE in diesem Jahr bietet, bewusst — verlangsamt — ablaufen und aufnehmen. An drei Tagen wird vormittags eine Route passiert, die am Nachmittag in den Ausstellungsraum in der Villa führt [...]

Kathrin Ollroge Kleingartenlokal »Krähenbusch«

Die Potsdamer Fotografin Kathrin Ollroge und Freunde laden am Festivalsamstag, im Rahmen von LOCALIZE, in das Kleingartenlokal »Krähenbusch« zu frischem Kuchen und Kaffee, Cocktails, Würstchen, Musik und Tanz. [...]

Nana Kreft »Blattwürfel, Steinwolle«

Nana Kreft reagiert mit ihren Arbeiten auf ihre Umgebung. Die körperliche Erfahrung, sich in der Stadt oder in einer Landschaft zu bewegen, schlägt sich in räumlichen Objekten, Fotos und Zeichnungen nieder. Aus Erkundungen in Potsdam West isoliert sie einzelne Beobachtungen, [...]

Telekaster

er Musiker Matthias Grübel und der Filmkünstler Stefan Bünnig, das sind Telekaster aus Berlin. Gemeinsam schaffen sie ein Universum abstrakter Narration und assoziativer Schönheit. Grübels schimmernd–lärmende Klanglandschaften zwischen Melodie und Monotonie verflechten sich mit Bünnigs deutungsoffener Bildwelt aus elegant– minimalen Realfilmsequenzen [...]

Long Voyage

Long Voyage ist die Indie-Folk-Idee von Nicolas Huart. Huarts Gitarre und Stimme vermitteln unberührte Ehrlichkeit. Seine Musik hängt wie eine Frage im Raum, scheinbar außer Reichweite, denn Huart hat auch keine einfachen Antworten zu bieten. [...]

You ’re Only Massive (Maebh Cheasty, David Murphy) »Die Arbeit des Vergnügens — eine Audiodetour«

Ein 30-minütiger Audio-Spaziergang durch den Park Sanssouci für zwei Teilnehmer. Die Weg- und Bewegungs-Anleitungen werden gesungen: Sie führen den Körper durch Abschnitte des Parks und zerlegen so die klassische Verknüpfung von Körper und Landschaft. [...]

Simon Vincent »Radio Music von John Cage«

Das Stück »Radio Music — for one to eight performers« von John Cage wird unter freiem Himmel aufgeführt. Die Musiker folgen der Partitur, die aus einer Abfolge von Radio-Frequenzeinstellungen und Momenten der Stille besteht. Diese Abfolge wird von den Musikern festgelegt. [...]

Katharina Juliana Cichosch »für die gartenbaukunst«

Für manche Breitengrade gilt: Wo immer ein Stück Rasen, da findet sich ein Mensch, der es bewirtschaften mag. Gärten dienen als Surrogat einer selbstgestalteten Heimat, [...]

Hildegard Projekt »Hildegard Projekt Skulptur«

Die mobile Einsatzgruppe schafft ortsbezogene Installationen, selbsternannte »Haufen«. In dem Kollektiv werden die Werke der beteiligten Künstler als Material der Installation proklamiert. Es gibt nicht nur einen Autor, sondern viele. [...]

Touchy Mob

Touchy Mob ist die Affäre eines warm herumspukenden Folksongs mit der Körpersprache von Beats. Für den Tanzboden gemeint, wachsen seine Lieder und Tracks auf dem Grund kurzer, bewundernder Blicke statt kontinuierlichem Einfluss. Die Musik entwickelt Pointen, die völlig unterschiedlich im Klang sein können, [...]

Me and Oceans

Fabian Schütze tauscht Seen gegen Spieluhren, Klaviersamples und Soulgrooves. Heraus kommen Popminiaturen, die funkeln und im Dunkeln glitzern. Musik für den Nachhauseweg, Korallenriffe und Flusskreuzfahrten, Musik für Atlantikküsten und Ostseestrandbäder. [...]

NIAS

Edler Pop, kalte Elektronik, düsterer Funk. NIAS kommen mit subtilem Popappeal um die Ecke, um dann unerwartet auf die Hit-Glocke zu dreschen. Eine tickernde Staccato-Gitarre, flimmernde Synthie-Flächen und tiefe Bässe — der Beat der Jungs springt sofort in Herz und Tanzbein über. [...]

Swen-Erik Scheuerling »Dreh im Dreh«

Swen-Erik Scheuerling fängt in seinen Arbeiten Räume ein, ohne sie festzuhalten. Dimension wird als etwas Bewegtes, nicht Fixiertes oder Fixierbares sichtbar. Visuelle Kipp-Momente entstehen, wenn er Räume mit einer Drehbewegung abfilmt. [...]

Anna-Luise Lorenz »Apparaturen zur Rekonstruktion von Heimat«

Die Versuchsanordnung basiert auf dem theoretischen Experiment, einen bereits gelebten Moment von Heimat wiederherzustellen und Heimat so der eigenen Kontrolle zu unterwerfen. Zu diesem Zweck werden in einem Raum fünf Staubkollektoren aufgestellt.[...]

Mehr Informationen zu den einzelnen Künstlern: