KURZSPIELFILME 2014

Aus den zahlreichen Einsendungen wird am Freitag, den 12. September um 21h in der Baulücke eine Auswahl an Bewegtbildern an die Brandmauer projiziert.

ENTSCHULDIGEN SIE BITTE DIE KURZE STÖRUNG von David M. Lorenz

Die Berliner U-Bahn setzt sich in Bewegung und eine Stimmer ertönt: "Meine Damen und Herren, entschuldigen Sie bitte die kurze Störung…". Die Verkäuferin Nicole Y. der Obdachlosenzeitung "Straßenfege" ist den Blicken aller Mitfahrenden ausgesetzt, doch was sieht sie eigentlich? Ein experimenteller Dokumentarfilm über ihre Sicht auf die Dinge und über die Hoffnung.
*Mit Nicole Y., 13 min., 2012
davidmlorenz.de

AN DER TÜR von Miriam Bliese
Ein Mann kommt seinen Sohn bei seiner Exfrau abholen, wie jedes Wochenende. Wie immer wartet er vor der Tür ihres Mietshauses, bis der Sohn die Treppen herunterkommt. Doch an diesem Samstag dauert es länger. Und so kommt es, dass sich an der Gegensprechanlage zum ersten Mal seit Langem ein Gespräch zwischen dem getrennten Paar entspinnt.
*Mit Wolfram Koch und Jeanette Hain, 5 min., 2013

BAHAR  IM  WUNDERLAND von Behrooz Karamizade
Wohin flüchtest du, wenn dein Leben in Gefahr ist und es keinen Ort gibt, an dem du dich verstecken kannst? Das kurdische Mädchen Bahar glaubt, einen Weg gefunden zu haben. Um ihre Ängste zu überwinden glaubt sie, unsichtbar werden zu können, wenn sie ihre Augen schließt.
*Mit Kani Mohammadi, Julia Kahl und Korkmaz Arslan, 16 min., 2013

LOTHAR von Luca Zuberbühler
Zum Alleinsein gezwungen: Wenn Lothar niest, wird so viel Energie freigesetzt, dass Gegenstände in seiner Nähe explodieren. Um die Welt vor sich zu schützen, hat er sich in einem unterirdischen Raum bis an sein Lebensende eingeschlossen und von der Außenwelt isoliert.
*Mit Aaron Hitz, 13 min., 2013
lucut.ch

QUÄLEN von Rebecca Blöcher
Der Film "quälen" basiert auf dem gleichnamigen Gedicht von Etta Streicher. Es geht um das nicht Aussprechen, das Füße stillhalten oder doch in den sauren Apfel beißen und die innere Befreiung erlangen. Und darum, wie sich individuelle Befindlichkeiten auf die Welt auswirken.
*4 min., 2013
zeichenundflunder.de

CIRCUIT von Robert Gwisdek

Ein Elektriker gerät in eine Situation in der ein Elektriker in eine Situation gerät.

*Mit Robert Gwisdek, 14 min., 2014

GRUND UND BODEN von Undine Sommer
Ein städtischer Freiraum soll einem Neubaugebiet Platz machen. Die Wiesenflächen des Zeuthener Winkels kann eine Person nicht überwinden und beschließt sich durch Gehmeditation zu trainieren, um das Vergängliche vergehen sehen zu können.
*7 min., 2012

HERITAGE CREEK von Mandy Krebs
Heritage Creek ist ein Vorort in Louisville, Kentucky (USA), welcher aufgrund einer Flughafenerweiterung von einer Zwangsumsiedlung betroffen war. Der Film thematisiert das vorstädtische Großstadtleben und die Veränderungen durch infrastrukturelle Baumaßnahmen.
*13 min., 2014
mandykrebs.de

FUERA DE SERVICIO von Lucia Vannucchi
Fuera de Servicio ist eine originelle Darstellung einer Beziehungskrise. Die Handlung findet in einem kleinen, klaustrophobischen Ort statt: ein Aufzug. Der Raum verändert sich plötzlich, er bekommt eine unrealistische Dimension.
*4 min., 2008

DIE STILLE STADT von Siegmund Skalar
Ein Kurzportrait einer utopischen Stadt in Mitteleurope. Eine langsame und menschenleere Stadt ohne Zeichen sichtbaren Verfalls.
*4 min., 2014