LOCALIZE – ZUG UM ZUG – JUNI 2013 – BAHNHOF PIRSCHHEIDE

 

 

Bereits zum sechsten Mal eignete sich der gemeinnützige LOCALIZE e.V. im Juni 2013 ein nicht zugängliches und vergessenes Gebäude und Gelände mit zeitgenössischer Kunst und einem vielfältigen Programm kurzfristig an. Installationen und Debatten, Konzerte und Bar, Filme und Performances inszenierten ein Umfeld neu und schufen einen Ort für Begegnungen und offenen Austausch.


Übergreifende Themen des einmal jährlich stattfindenden Festivals sind der städtische Raum und die Partizipation des Bürgers darin, die Ausstellung hat einen jährlich wechselnden thematischen Schwerpunkt.
LOCALIZE agiert an der Schnittstelle zwischen der institutionellen Hochkultur und Wissenschaft, sowie der Off-Kultur in Potsdam und bringt AkteurInnen wie BesucherInnen dieses breiten Spektrums zusammen.

10.06.2013: LOCALIZE CALLZ
Der Aufbau am Bahnhof läuft auf Hochtouren, die Programmflyer sind verteilt wie auch einige Überraschungen in der Stadt. Haltet die Augen offen. Bis Donnerstag!

31.05.2013: Musik im geschwungenen Innenhof
Der ehemalige Übergang zu den unteren Gleisen verwandelt sich an vier Tagen zum Herzstück des Festivals mit Bühne für Musik, Theater und Performances (u.a. mit Susia Asado - Foto). Das pralle Programm liegt rechts als PDF zum Download bereit oder ist hier einzusehen.

20.05.2013: Tanzalphabet, Konfettiraupe, Glashaus und Drohnenangriffe
Aus den knapp 100 Einsendungen auf den „Call for Artists and Entries“ wurde das Ausstellerfeld zusammengestellt. Unter anderen mit: 44 Flavours (Berlin), Julia Brömsel (Potsdam), Armin Chodzinski (Hamburg), Kombinat (Potsdam), Michal Pecko (Danzig), Ines Skirde (Stuttgart) und Anja Sonnenburg (Berlin).
In Kürze folgen Infos zu allen Ausstellenden.

06.05.2013: Wie wollen wir spielen?

Was sind die geschriebenen und ungeschriebenen Codes und welche Normen gelten für wen? Wie werden die Spielzüge gesetzt – als Teamplayer oder Einzelkämpfer, im Null- oder Plussummenspiel, für den Kick, die Macht oder Moral, vom Zufall oder Selbst bestimmt?

Vom 13. bis zum 16. Juni werden beim LOCALIZE Festival „Zug um Zug“ verschiedene Strategien und Möglichkeiten durchgespielt.

03.04.2013: LOCALIZE präsentiert Joasihno im nachtboulevard

Im Juni 2012 kam er erstmalig nach Potsdam und füllte den Stadtkanal mit seinen Wogen aus Sounds und Beats. Zurück von einer ausgedehnten Tour mit "The Notwist" und "Beirut", macht der Multiinstrumentalist und Ausnahmemusiker Cico Beck alias Joasihno erneut Halt in Potsdam, diesmal in der Reithalle. Er bringt sein neues Album "A lie" mit.

 

Konzert "Joasihno" und "Angela Aux" am 24. April, 21 Uhr im nachtboulevard (Reithalle A, Hans Otto Theater Potsdam), Eintritt 6 Euro.

04.03.2013: Call for Artists/Entries

Einreichungen gesucht für Ausstellung und Programm des Festivals: „LOCALIZE Zug um Zug“ in Potsdam, 13. bis 16. Juni 2013

Künstlerische Zugriffe – Installationen, Experimente, Performances, Kurzfilme, Partizipatives, Szenisches – sind gesucht, die sich ein leer stehendes Gebäude und den umliegenden städtischen Raum thematisch aneignen. Als Spielfläche dient der ausrangierte Potsdamer „Bahnhof Pirschheide“. Wir suchen Arbeiten, Projekte, Versuchsanordnungen und Spiele im Analogen und Digitalen, die geprägt sind von Interaktionen, Kooperationen, Informationenen, Rollenbildern, Machtgefügen, aber auch von der Lust am Spiel und dem Reiz am Risiko.

 

Die Ausschreibung finden Sie unter folgenden Links (PDF):
Call for Artists/Entries (Deutsch)

Call for Artists/Entries (English)

16.06.2012: Localize füllt trockenen Kanal
Das Festival LOCALIZE KA N A  L AR BE  I   T  E  N beendet ein Wochenende lang den Wartezustand des Kanals. Freiluft-Ausstellung, Kanalcafé und Musik zeigen verschiedene Nutzungsmöglichkeiten des trockenen Beckens auf. Der Kanal als Bühne und Projektionsfläche, Galerie und Arena.

22.05.2012: Mähen und Sähen

Die Pfingstmaht hat das grüne Band im Stadtkanal in eine Straße aus Pflasterstein verwandelt. Mit temporären Kleinstgärten und Wucherungen aus Luftzeichen/PE bringt LOCALIZE  K A N A L ARBEITEN neues Grün und andere Gewächse in das trockene Kanalbett.

08.03.2012: Kanalarbeiten am 16. und 17. Juni 2012

Am 16. und 17. Juni 2012 füllt LOCALIZE den Potsdamer Stadtkanal zwei Tage lang mit künstlerischen Positionen und partizipativen Aktionen, die deutlich machen, dass dieser Ort mehr sein kann als einmal jährlich Austragungsort des Kanalsprintes. L O C A  L   I   Z  E   KANALARBEITEN möchte den Wartezustand des Kanals beenden und ihn als potentiell aktiven Ort in die Aufmerksamkeit rücken. Installationen, Performances, sowie darstellende Beiträge (Musik, Theater) zeigen verschiedene Nutzungsmöglichkeiten auf.

02.07.2011: LOCALIZE 2011 sagt DANKE!
Über Potsdam West erstreckte sich 5 Tage lang ein Netz aus Aktionen und Ereignissen, unzählige Orte wurden bespielt, Nächte durchtanzt und Schrebergärten durchwandert. Pelzige Straßencollagen und illustratorische Experimente veränderten die Wahrnehmung auf alltäglichen Wegen und das ehemalige Hans Otto Theater öffnete sich für die wirklich letzte Vorstellung. Zahlreicher – als wir es uns bei diesen Regenstürmen erhofft haben – seid ihr in den Potsdamer Westen gepilgert, habt ihn mit uns erkundet und gefeiert. Euch gilt unser atemloses "Dankeschön" nach diesem rundum gelungenem Festival.

24.06.2011: Ausgezeichnete Filmemacher.

Aus über 100 Einsendungen wurden Dokumentationen, Animationen und filmische Experimente für die große Leinwand ausgewählt. Gestern zeigte LOCALIZE ein zweistündiges Kurzfilmprogramm im Filmmuseum Potsdam. In der anschließenden Siegerehrung wurden der Jurypreis für die besten Filme und ein Publikumspreis vergeben.


Die Gewinner:
1. Platz: » Ali sein Garten « von Undine Siepker
2. Platz: » Märchendising « von Johanna Ickert
3. Platz: » n gschichtn « von Eva Becker
Publikumspreis: » Ali sein Garten « von Undine Siepker

22.06.2011: Vernissage

31 ausstellende und performende Künstler an 8 Festivalorten, 10 Bands an 5 Tagen. LOCALIZE Das Heimatfestival 2011 beginnt und lädt herzlich ein an Ecken und Enden des Stadtteils Potsdam West und zur Festivaleröffnung am 22. Juni ab 18 Uhr in die Villa des Herrn von Holst in der Geschwister-Scholl-Straße 51.

Mit Musik von Touchy Mob ab 22 Uhr.

Hier findet ihr das heutige Programm!

03.06.2011: Crowdfunder gesucht

Der Eintritt zum Heimatfestival ist und bleibt kostenfrei. Selbstverständlich freut sich der LOCALIZE e.V. dennoch über Spenden. In diesem Jahr suchen wir insbesondere nach Förderern für einen konkreten Programmpunkt: die Performance "Die Heimsucher und der Kosmopolit" der OXYMORON Dance Company, die während des Festivals an der Straßenecke Sellostraße / Geschwister-Scholl-Straße aufgeführt wird. Das Zauberwort heißt "Crowdfunding" und wie das funktioniert, erfahrt Ihr hier.

(Foto: Nitya Ramchandran)

07.05.2011: Weg vom Briefkasten - Call for Entries ist vorbei!
Alles hat ein Ende... auch der Einsendeschluss für den Filmwettbewerb. Unser Briefkasten war gestern noch einmal gut gefüllt und ihr habt damit den Teilnehmerrekord geknackt: Danke für die mehr als 100 Einsendungen! Auch dieses Jahr lässt die Spannbreite nichts zu wünschen übrig und macht die Auswertung nicht leicht. Ihr dürft gespannt sein.

02.05.2011: Call for Artists abgelaufen

Mehr als 90 Künstlerinnen und Künstler haben sich mit ihren Ideen bei LOCALIZE Das Heimatfestival 2011 beworben. Demnächst geben wir bekannt, wer von ihnen die diesjährigen Festivalorte durch Installation, Aktion oder Experiment mit neuem Leben füllt.

29.04.2011: Auf zum Briefkasten - Einsendeschluss für Filme ist der 06.05.!

Ihr habt „In der Tat“ noch einen Kurzfilm, den Ihr einreichen wollt? Dann ab zur Post, denn in einer Woche endet der Call for Entries für den diesjährigen Filmwettbewerb! Infos zur Teilnahme findet Ihr hier.

22.04.2011: Expanded Call for Artists – Ausstellung

Der Einsendeschluss naht! Umso mehr lohnt sich ein Blick auf den erweiterten Call for Artists, in dem jetzt auch ausführliche Informationen zu den einzelnen Spielorten von LOCALIZE Das Heimatfestival 2011 zu finden sind. Das alles findet Ihr hier!

08.04.2011: Frühjahrsputz in der Geschwister-Scholl-Straße 51

Gemeinsam mit den Mietern des Atelierhauses „Scholle 51“ hat das LOCALIZE-Team Besen, Wischlappen und Rechen geschwungen und noch dazu einen ansehnlichen Sperrmüllhaufen zusammengetragen. Während im Neubau Ateliers und Büros auf Vordermann gebracht wurden, haben wir mit dem leerstehenden Altbau den diesjährigen Ort der LOCALIZE-Ausstellung entrümpelt. Das Ergebnis: Die Räume sind von Staub, der Garten ist von Laub befreit – die Künstler können kommen!

07.03.2011: Call for Artists - Ausstellung
LOCALIZE lädt künstlerische Positionen, ob Installation, Performance, Experiment, Theater oder Aktion, zur Teilnahme an der Ausstellung 2011.
Weitere Informationen zur Bewerbung und Ausrichtung findet Ihr hier!
Einsendeschluss ist der 30. April 2011.

20.02.2011: LOCALIZE Das Heimatfestival 2011 – „In der Tat“

Vom 22. bis 26.06.2011 taucht LOCALIZE Das Heimatfestival erneut in Potsdam auf. „In der Tat“ wird Heimat als lebendiges Phänomen beleuchtet. Im Mittelpunkt steht ihr Verhältnis zum Stadtraum – sei dieser im Wandel oder im Stillstand begriffen. Inwieweit sind eigene Wünsche und Ideen in diesen integrierbar? Unbenutzte Innen- und vielfältige Außenräume in Potsdam West bilden das Umfeld für die künstlerischen Positionen der vierten Festivalauflage. Auch 2011 ist ein Kurzfilmwettbewerb im Filmmuseum Potsdam Bestandteil von LOCALIZE Das Heimatfestival.


Hier findest Du ausführliche Informationen zum Konzept, zum diesjährigen Künstleraufruf und zur Bewerbung für den Kurzfilmwettbewerb.